Für eine Dose Schildkrötenfutter …

roadhouse_larp_pesosOder: Kommt eine Schildkröte in eine Bar…

Für Futter und Bier verlassen Schildkröten gerne ihr angestammtes Revier und gehen auf Wanderschaft.

Die hat zwar etwas länger gedauert, da die Koordinaten der Futter- und Bierausgabe falsch übermittelt wurden, aber am Ende fand das verwirrte Reptil was es suchte.

Den „Gran Paradiso Roadhouse Club“, eine Bar mit guter Stimmung, Bier… und einem netten Menschen der eine Dose „Schildkrötenfutter“ verkaufte (Danke – ich hätte nicht gedacht das die kleine Dose Mampf so satt macht :D).

Zum Glück hatte Schröte da schon einige „Pesos“ ertauscht und war überflüssige Waffen losgworden. (Ausser der Armbrust zum Schildkröten-Futter-jagen braucht eine handelsübliche Schildkröte keine Waffen).

Die Bar ist Klasse – Wahnsinns Shows (auf einer wackeligen Theke zu tanzen erfordert Mut, und Können :D – ich wäre mit drauf SITZEN schon vorsichtig…) und unglaublich viele Leute.

Das Barpersonal ist supernett – und als wohl irgendwann doch eine Schiesserei in der Bar ausbrach sass die Schröte eh gemütlich draussen – auf einer endgenialen Endzeit-Karre.

Ich kann mich zwar vor lauter Aufregung nicht mehr an all die vielen neuen Namen erinnern, aber danke an die Dame mit dem Schildkrötenfutter, an den Rekruten der jetzt den Schröten-Helm hat, und die Schröte dafür in Ruhe trinken kann, Rückendeckung ist Schildkröten sehr wichtig.

An die Jungs die auch den falschen Weg im Navi hatten – die wenigstens ein NAVI hatten und die der Schröte dann den richtigen Weg wiesen. Ohne euch würde ich immernoch durch Wuppertal kreisen.

Danke an all euch tollen Leute. Und den netten Schotten/Iren (IT)? Für die Larp-Starthilfe.

Und schön die ganzen Leute aus dem Gesichtsbuch mal live zu sehen, einige kannte ich ja schon, jetzt sinds einige mehr.

Ach so, Schröti hat jetzt ein Messer und Larp Währung.

Letztere wird dann in mehr Bier umgesetzt (dank der barbestückung alkoholfrei, das Radler ist lecker und man kann hinterher unbesorgt heimfahren :D)

Mal sehen wenn das Schröt mal wieder Zeit hat in Richtung Wuppertal zu krabbeln. Samstag Nachmittage / Abende sind meistens mit Arbeit belegt.

Das einzige SCHLECHTE ist die Luft im Club – es wurden zwar Verntilatoren aufgestellt aber so geht der Rauch trotzdem nicht raus, mir gehts Augen- und Atemtechnisch heute nicht wirklich gut.  Wie man das ändern kann: Keine Ahnung. Baulüfter vielleich?

This entry was posted in Aus dem Leben einer Schildkröte and tagged , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *