Ich brauche eine neue Chillkröten Zuflucht, zum chillen.

Erinnert sich noch jemand an den Post vom letzten Juni?

Den über meine neue „Zuflucht“?

Endlich einen Ort an dem ich mal den ganzen Scheiss, das ganze Chaos meines realen Lebens hinter mir lassen kann?

Den netten Endzeit Club in Wuppertal?

AUSSER dem Ferienhaus in NL meiner Mutti gab es keinen Ort – bzw. dort eher weit draussen alleine auf dem Wasser – wo ich echt mal abschalten kannte und konnte.

Meine Ruhe von all dem Stress.

Weit genug weg von allen Leuten die mir nachfahren / oder laufen.

Der Knackpunkt scheinen da echt um die 200km zu sein. Das ist den Meisten Leuten zu weit um mich zu suchen und um mich für irgendeinen Scheiss einzuspannen.

Deswegen war es für mich:

Im Roadhouse ankommen, an die Bar hocken und innerlich SCHALTER AUF AUS.

Handy ist ja eh meistens aus – aber irgendwie werde ich UNTER 200km trotzdem aufgestöbert. Der Buschfunk läuft da mehr als gut. Und jeder kennt meinen Bulli.

Und selbst WENN jemand meinen Bulli in Wuppertal erkennen würde (was durchaus sein kann):

Die Endzeit Taverne zu finden und da reinzukommen um mich wegen: „Ich brauche mal schnell jemanden der mir XYZ nach BLAHBLUBBERSÜLZ“ fährt zu nerven: Eher unwahrscheinlich.

Ich kann also normalerweise nicht abschalten. Nicht zur Ruhe kommen. NIE.

Liegt teilweise an meinem PlemPlem Hirn, aber eben auch daran das ich irgendwie dauernd als ultimativer Helfer für den letzten Scheissendreck gesehen werde.

Die Taverne gibt es noch.

Die Crew/Betreiber sind immernoch toll.

Ich wollte und will da auch spieltechnisch in keine Gruppe.

Ich mag da wie der Typ in DS9 am liebsten den ganzen Abend irgendwo sitzen, ein alkfreies Bier nach dem anderen trinken und meine RUHE geniessen.

Mal nicht ICH sein.

Es ist und war sooooo schön.

Bis ja, ich merkte das es im Endzeit Hobby scheints auch ungeschriebene Gesetze gibt wie in vielen „extrem nerdigen Hobbies“.

Leute die vor Jahrzehnten selbst mit zerissener Jeans und T-Shirt, noch ohne gemoddete Nerfs ect. angefangen haben – erwarten JETZT irgendeinen High End LARP Standard.

Aber keinen näher definierten.

Nur so viel das MEIN Outfit nicht OK ist.

Das mich Leute damit nicht ernst nehmen würden.

Das alteingesessene Larper mich damit nicht ansprechen würden.

Das mein „schnell zusammengebautes Anfangs Outfit“, Leuten die Monate und Jahre ins Hobby gesteckt haben irgendwie äh – ja öhm ihren Spass verderben würden (Wie das – keine Ahnung).

NOCHMAL:

Ich gehe da hin um meine RUHE zu haben.

Um mal ABZUSCHALTEN.

Um mal das Real Life auszublenden.

Und BISHER haben sich immer Leute gefunden mit denen ich handeln, spielen und Spass haben konnte, auch wenn ich da an sich nur rumsitzen wollte.

IMMER.

Ich bhatte nicht das Gefühl das sich irgendwer an mir gestört hat.

Und die alteingesessenen Gruppen beschäftigen sich ja eh nur mit sich selbst und scheinen sich einen schimmligen Keks für so fade Noobs wie mich zu scheren.

Auch gut.

Ich hatte das Gefühl in der Taverne sei jede Art Endzeit Konzept willkommen.

Ich bhatte auch das gefühl OT wie IT schon einige Kontakte geknüpft zu haben.

Niemanden schien es an Spass zu mangeln, mir auch nicht.

Aber jetzt ist plötzlich meine – meinerseits, durchdachte und teilweise ERSPIELTE Winterklamotte nicht mehr gut genug um da hinfahren zu dürfen.

Grade auf den erspielten Mantel war ich stolz wie Bolle – mein erstes erspieltes IT Item.

Klar ist das Outfit nicht fertig – und wird es auch nicht mehr, liegt in der Tonne – aber scheinbar läuft es in der Hobby-Szene doch: Entweder haste 20 jahre Erfahrung, oder schwirr ab.

NEIN nicht von Seiten der Barbetreiber.

Das möchte ich hier mal klar und deutlich sagen.

Die stellen ja „nur“ die Location – wobei das an sich das geilste an der Sache überhaupt ist, Anderen eine Möglichkeit zu geben sich in seiner eigenen Welt zu treffen – nein es sind echt diese „Power-Gamer-High-End-Pro-Larper“ – die es scheinbar stört das in einem DUNKLEN, vollen, zugequalmten Raum in dem man oft kaum was sieht jemand Endzeit so spielt wie er es für lustig hält..:

Morgen wollte ich eigentlich kleine Lampen verteilen, im Gedenken an meinen besten Freund. Der mir besagte Lampen mitgebracht hat ohne zu wissen was Larp ist und Endzeit und warum es lustig ist sich zu verkleiden und sonstwohin zu fahren – für ihn zählte im Leben nur EINS: Macht es Spass? Ja? Na dann ist es doch toll.

Habe ich halt keinen „Kopfabschalt und Spass haben Ort“, mal sehen wie lange ich das durchhalte.

So alle zwei Monate brauchte ich sowas schon.

Mein Leben ist ja Selbständig: Selbst und ständig.

Aber ich kann mir mein Endzeit auch selbst machen, meine Fantasiewelt. Muss ich nur mal mein Boot flicken – das Ding geht wohl auch ungemodded als Endzeitgefährt durch. Das Ding ist so fertig das es mich wundert das es noch schwimmt. Ja und dann ab nach NL.

Mir reichts…

leuchti_001

This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *